Heliox: Elektrobus mit Schnellladebatterie wirkt Luftverschmutzung entgegen

Heliox: Elektrobus mit Schnellladebatterie wirkt Luftverschmutzung entgegen

Montag, 15. Mai 2017 — Vor nicht einmal zehn Jahren waren Elektroautos ein klimafreundlicher Wunschtraum. Heute erlebt die Elektrobranche einen Aufschwung und es entstehen vielfältige grüne Unternehmen. Ein solches innovatives Unternehmen ist Heliox. Das niederländische KMU hat eine Schnelllade-Batterielösung entwickelt und gleichzeitig das Geschäftsszenario für emissionsfreie öffentliche Verkehrsmittel erstellt. 

Heliox kombinierte jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Stromgewinnung mit modernen Kenntnissen im Bereich der Ökologie. So bereitete man mit dem schnell ladenden Batteriesystem den Weg für emissionsfreie öffentliche Verkehrsmittel.

Ein Personenwagen verbraucht im Durchschnitt einen Liter Kraftstoff auf 20 Kilometern,

so Mark Smidt, Direktor für Geschäftsentwicklung bei Heliox.

Busse verbrauchen einen Liter Diesel auf drei Kilometern; und mit all ihren Abgasen verpesten sie die Innenstädte und die Umwelt.

Heliox erkannte das Potenzial für eine nachhaltige Lösung und baute eine innovative Technologie, mit der ein Elektrobus an einer Ladestation in zwei bis fünf Minuten geladen werden kann. Damit ist der Weg für ein emissionsfreies öffentliches Verkehrssystem frei, das rund um die Uhr ausschließlich durch erneuerbare Energien gespeist werden kann.

Die treibende Kraft hinter dieser Technologie war das grüne Team des Unternehmens: Designer, Ingenieure, Verwaltungsmitarbeiter, Geschäftsentwickler, Projektmanager, Softwaretechniker und Finanzcontroller.

KMU sorgen oft für bahnbrechende Veränderungen. Wir können schnell und intelligent handeln, um Strategien der Europäischen Union in die Praxis umzusetzen,

erklärt Smidt.

Ihre leitfähige Schnelllade-Technologie kann auch die Umweltfreundlichkeit von Busherstellern und öffentlichen Verkehrsunternehmen steigern. Grüne Jobs entstehen überall dort, wo die Technologie von Heliox eingesetzt wird. Und so hat das Unternehmen bereits Lösungen in Finnland, Luxemburg, Frankreich, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland eingeführt. Man arbeitet auch an einer Expansion in die USA, Singapur, Australien und Neuseeland.

Durch die Effizienz und das Potenzial dieser Technologie hat Heliox über 1,5 Mio. EUR an Forschungsgeldern aus dem EU-Förderprogramm für KMU, Horizont 2020, erhalten. Die Mitarbeiterzahl ist von 28 im Jahr 2015 auf insgesamt 80 im Jahr 2017 gestiegen. Heliox hat seinen Umsatz in nur zwei Jahren mehr als verdoppelt: Von 7 Mio. EUR 2015 auf 20 Mio. EUR im Jahr 2017.

Unsere Technologie ist zu einem Geschäftsmodell dafür geworden, wie Elektrofahrzeuge gegenüber Dieselbussen wettbewerbsfähig sein können,

so Smidt.

Mit dieser Lösung könnten wir alle Bus-Abgase aus unseren Städten verbannen.

 

Arbeitnehmerprofil für grüne Arbeitsplätze

Enrico Migchels, Leiter der elektrischen Konstruktion für Batterieladesysteme, Heliox Automotive

Enrico hat immer im Bereich der Energieumwandlung mit hoher Leistung gearbeitet. In der Vergangenheit war er im Bereich der Unterhaltungselektronik wie z.B. TV- und Audiosysteme tätig. Heute arbeitet er bei Heliox und hilft bei der Entwicklung besserer Elektrofahrzeuge.

Unsere Systeme werden in ländlichen Gebieten und Innenstädten eingesetzt. Deshalb muss ich immer strengste Ziele hinsichtlich der Lärmbelästigung durch elektrisches Rauschen und der öffentlichen Sicherheit einhalten. Diese Umwelt- und öffentlichen Aspekte beeinflussen täglich meine technischen Entscheidungen.

Enrico Migchels hat bordeigene elektrische Netze für LKW entwickelt. Diese Systeme leiten sauberen elektrischen Strom an das Frachtgut-Kühlsystem. Das führt zu höherer Kraftstoffeffizienz und mindert die Emissionen im europäischen Güterfernverkehr.

Ich bin stolz darauf, dass wir Systeme anbieten können, die der Umwelt zugute kommen und gleichzeitig einen hohen geschäftlichen Nutzen haben. Die Marktresonanz ist sehr positiv und ich denke, wir können unsere Konzepte auf viele neue Märkte ausweiten. So wird die Welt mit jedem Projekt weiter auf elektrischen Strom umgestellt.

 

Interessante Fakten und Zahlen

  • In Städten wie Paris, Berlin oder Amsterdam fahren hunderte Dieselbusse, die täglich Treibhausgasemissionen ausstoßen.
  • An einer Schnelladestation mit einem Leistungspegel von 300 kW wird eine Elektrobus-Batterie von Heliox in 5-10 Minuten voll aufgeladen
  • Elektrobusse für den öffentlichen Nahverkehr können 12, 18 oder 24 Meter lang sein und bis zu 125 Personen transportieren.
  • Wenn die Busse mit erneuerbaren Energiequellen gespeist werden, entsteht ein vollständig emissionsfreies Verkehrssystem.
Arbeitnehmerprofil für grüne Arbeitsplätze - Enrico Migchels
Volvo Bus Sales Lentz, © Heliox
Arbeitnehmerprofil für grüne Arbeitsplätze - Enrico Migchels
© Heliox
© Heliox

Kontakt

Iris Petsa

Pressesprecher für Umwelt, maritime Angelegenheiten und Fischerei

Europäische Kommission